Mit dem Avidflyer ins Allgäu

Im Oktober 2012 hatten wir noch fast sommerliche Temperaturen und eine sehr stabile Hochdruck Wetterlage mit guten Sichten und geringer Nebelgefahr im Alpenvorland. Also plante ich einen AusFLUG mit dem Avidflyer in die Allgäuer Alpen mit Zwischenlandung am kleinen UL Flugplatz „Berg“ bei Ravensburg.

Mit ausreichend Sprit für die ganze Strecke ging es um 10:45 morgens los. Bei herrlich ruhiger Morgenluft und ganz wenig Wind ging es über Albstadt und Sigmaringen ins hügelige Oberschwaben.

Ab der Donau ändert sich das Landschaftsbild. Kleine Wäldchen, große Wiesen, sanfte Hügel und unzählige Bauernhöfe. Der kleine UL-Platz „Berg“ ist eigentlich nur eine Wiese und deshalb nicht so einfach zu finden. Wegen der TMZ Friedrichshafen darf ohne Transponder nur 300 Meter über Grund geflogen werden.

 

 

Am UL Platz in Berg ist schon einiges los, ich bin nicht der einzige, der das grandiose Wetter noch mal ausnutzt. Der Platz gehört Bernhardt Kordeuter, er betreibt dort eine kleine UL-Flugschule. Unser Vereinskamerad Michael Buck hat dort seine UL-Einweisung gemacht.

Nach dem Start ging es wieder tief unter der TMZ weiter, dicht an der Kontrollzone FN entlang nach Wildberg – Lindau zum „fliegenden Bauer“ und dann weiter über den Pfänder in die Allgäuer Alpen.

Über den Südhängen schob mich die Thermik ganz sanft nach oben. Ich brauchte nur ganz wenig Gas, um den Bergrücken entlang bis auf Gipfelhöhe zu kommen.

Entlang der Nagelfluhkette bis Sonthofen, dann nach rechts abbiegen Richtung Obersdorf. Der Hohe Ifen ragt markant empor.

Über Obersdorf hingen etliche Gleitschirmflieger und markierten die Thermik.

Über den Grünten ging es dann wieder zurück. An den Bergketten teile ich den Aufwind mit einigen Modellfliegern.

Nach einer weiteren Zwischenlandung in Berg (morgens wurde mir dort Kaffe und Kuchen für den Nachmittag versprochen) ging der Weg wieder über die Schwäbische Alb zurück nach Haiterbach-Nagold.

Für die gesamte Strecke benötigte ich etwa 4 Stunden Flugzeit und gerade mal 45 Liter Sprit.

Dieser Flug war meine erste größere Strecke mit dem Avidflyer. Es war ein großartiges Erlebnis.

Stefan Waidner